Basketball-EM

Dienstag, 11. September 2007

Derbe Klatsche gegen Slowenien

Eine unterirdisch schwache Partie lieferte gestern die deutsche Basketballnationalmannschaft ab, die verdient gegen konzentriert und ruhig spielende Slowenen mit 47:77 unter die Räder kam. Vor dem Spiel wurden dabei noch die wildesten Rechnungen angestellt: Ein Sieg der Deutschen mit mehr als sieben Punkten Vorsprung hätte den Weg zum dritten Platz in der Zwischenrunde geebnet, ein Sieg mit mehr als 24 Punkten Vorsprung gar zum zweiten Platz. Schon im ersten Viertel, das die Slowenen mit 30:9 (!) für sich entschieden, zeichnete sich jedoch ab, dass ein Sieg für die DBB-Auswahl weit entfernt ist. Das Team von Dirk Bauermann fand zu keiner Zeit sein Spiel und zeigte beinahe über die gesamten 40 Minuten eine absolut indiskutable Leistung. Dirk Nowitzki (16 Punkte) war zwar wieder einmal der überragende Spieler in der deutschen Mannschaft, enttäuschte aber auch auf ganzer Linie. Der Rest des Teams stand völlig neben sich - Ademola Okulaja, der normalerweise hin und wieder ein wenig für Entlastung des NBA-Stars sorgt, beließ es gestern bei schlappen fünf Punkten. Da nicht nur in der Offensive, sondern auch in der Defensive der Wurm drin war, taten sich die Slowenen leicht und kamen zu vielen leichten Korberfolgen.
Vor allem hat sich gestern wieder einmal gezeigt, wie sehr das DBB-Team von einem starken Dirk Nowitzki ist. Liefert Nowitzki eine starke Partie ab, bewegt sich die Mannschaft auf Augenhöhe von vermeintlich stärkeren Teams wie der Türkei oder gar Litauen. Spielt Nowitzki schwach - wie eben gestern - geht gar nichts. Nicht auszudenken, wie es weitergeht mit dem deutschen Basketball, wenn der Würzburger wie angekündigt nach Olympia 2008 eine Pause einlegt.
Diese Pause könnte allerdings schneller kommen, als gedacht, denn die Qualifikation für Peking ist bei weitem noch nicht geschafft. Immerhin Platz sieben bei der EM ist Voraussetzung, um am Qualifikationsturnier für die Spiele teilzunehmen. Das bedeutet, dass zunächst einmal der Einzug ins EM-Viertelfinale geschafft werden muss, um überhaupt noch eine Chance auf die Olympia-Qualifikation zu haben. Der steinige Weg dorthin führt am Mittwoch über die nicht zu unterschätzenden Italiener. Dann ist ein Sieg ohne Wenn und Aber Pflicht. Ich bin allerdings skeptisch, ob sich das Team nach der Klatsche gegen Slowenien noch einmal aufrappeln kann. Hoffen wir das Beste...

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge


waldo - 13. Jun, 20:05
Heute gehts nach Bukarest
Eigentlich stimmt die Überschrift nicht so ganz,...
waldo - 4. Okt, 10:26
Edgar Geenen gestorben
Den Namen Edgar Geenen verbindet man als Club-Fan...
waldo - 1. Okt, 21:18
Drei Tore geschossen,...
Immerhin mit dem Toreschießen hat es geklappt,...
waldo - 29. Sep, 19:56
Warum eigentlich...
...beunruhigt es mich, dass Angelos Charisteas morgen...
waldo - 28. Sep, 18:29

Suche

 

Status

Online seit 3829 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Jun, 20:05

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


"Bella Jorge"
1.FCN
1.FCN - Auf dem Platz
1.FCN - Personalien
1.FCN - Spielplan
1.FCN - Statistik
1.FCN - Vor dem Spiel
Alltag
Aus aller Welt
Basketball-EM
Fußball
G8
In eigener Sache
Lauschangriff
Medien
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren