1.FCN

Montag, 1. Oktober 2007

Edgar Geenen gestorben

81

Den Namen Edgar Geenen verbindet man als Club-Fan vor allem mit jener berühmt-berüchtigten Kabinen-Ansprache, die später als "Lepra-Rede" in die Annalen des 1.FC Nürnberg eingehen sollte.
Nun ist der Manager der für den Club nicht immer einfachen Jahre 2000 bis 2003 tot. Geenen, der auch für den KFC Uerdingen und 1860 München tätig war, wurde von der Polizei erhängt in seiner Münchner Wohnung aufgefunden.
Edgar Geenen wurde nur 53 Jahre alt.

Freitag, 14. September 2007

Galasek fehlt morgen

81

Morgen geht es gegen Hannover 96 fast schon um alles...naja, nicht ganz, aber das Spiel morgen wird entscheiden, ob sich der Club mittelfristig eher nach oben oder eher nach unten orientieren muss.
Über die Misere im Sturm habe ich bereits so viel geschrieben, dass es wohl fast schon langweilig wird. Deshalb eine andere - keineswegs erfreuliche Nachricht: Tomas Galasek wird morgen nicht spielen können (Adduktorenprobleme). Damit fehlt dem FCN morgen der wohl wichtigste Spieler. Ausfälle wie die von Vittek und Saenko können mit Mühe und Not ersetzt werden - aber Galasek ist so wichtig für den Spielaufbau der Nürnberger, dass sein Ausfall nicht so leicht kompensiert werden kann. Ich bin gespannt, ob "Zwetschge" Misimovic morgen Akzente auf der Spielmacherposition setzen kann. Ein erfolgreicher Auftritt morgen wäre doch so wichtig!

Montag, 10. September 2007

Auch Saenko angeschlagen

81

Neuigkeiten beim Club verheißen derzeit nichts Gutes - meist verschärft sich dann nämlich die Misere im Sturm noch weiter. So dürfte es kaum verwundern, dass nun auch der Einsatz von Ivan Saenko am Samstag im wichtigen Heimspiel gegen Hannover 96 fraglich ist. Der Russe, der bisher in der neuen Saison noch nicht richtig in Tritt gekommen ist, laboriert an Problemen am Sprunggelenk.

Immerhin gibt es auch noch gute Neuigkeiten: Angelos Charisteas stieg am Montag nach seiner Verletzung wieder ins Mannschaftstraining ein.

[UPDATE 11.9.2007]
Am Montag trainierte nicht nur Angelos Charisteas mit der Mannschaft, sondern auch Jawhar Mnari und Javier Pinola. Der Fränkische Tag geht sogar davon aus, dass der Argentinier gegen Hannover sein erstes Spiel in dieser Saison bestreitet. Es gibt also auch gute Nachrichten inmitten all der Hiobsbotschaften!

Donnerstag, 6. September 2007

Vittek fällt lange aus

81

Mittlerweile zeigt sich auch der sonst so ausgeglichene und besonnene Hans Meyer besorgt über die derzeitige kleine Krise beim FCN. "Es ist auf jeden Fall eine Situation, die nicht bagatellisiert werden sollte, eine Situation, in der ich nicht mehr ruhig bin," wird Meyer im Videotext des TV-Senders Eurosport zitiert. "Unser Spiel ist einfach zu weit weg von unseren Idealvorstellungen," so Meyer, der laut Eurosport sogar mit einer Abkehr seines bisherigen Spielsystems mit drei Angreifern liebäugelt, weiter. Kein Wunder eigentlich, denn bald dürfte es ohnehin schwer werden, drei fitte Stürmer aufzubieten. Robert Vittek, der gestern wegen eines Meniskus-Einrisses am Knie operiert wurde, steht vorerst nicht zur Verfügung. Bei der OP wurde ein Knorpelschaden diagnostiziert, was zur Folge hat, dass Vittek höchstwahrscheinlich die gesamte restliche Hinrunde verpassen wird und erst im nächsten Jahr wieder auflaufen wird. Ein weiterer herber Rückschlag für den Club zu einem äußerst ungünstigen Zeitpunkt.

Dienstag, 4. September 2007

Auch Vittek verletzt

81

Der Angriff seit Saisonbeginn die Schwachstelle des FCN, was sich nicht nur darin zeigt, dass alle drei Treffer in der Bundesliga bisher von Defensivspielern (Galasek, Kluge, Wolf) erzielt wurden. Die Misere im Offensive hat sich nun noch weiter verschärft: Robert Vittek, der am Samstag in Cottbus - nicht ganz gerechtfertigt - mit Gelb-Rot vom Platz flog, fällt einige Wochen verletzt aus (Meniskus-Einriss). Nicht abzusehen ist, wann Angelos Charisteas wieder auf den Platz zurückkehren wird. Zumindest am Länderspiel der Griechen am 12. September wird er noch nicht teilnehmen. Ob Charisteas dann am 15. gegen Hannover auflaufen ist, ist fraglich. Damit gehen Hans Meyer langsam die Alternativen im Angriff aus: Vittek und Charisteas verletzt, Mintal, Kennedy und Saenko formschwach - wer bleibt da noch? Nicky Adler zeigte gegen Cottbus in seinem ersten Bundesligaspiel gute Ansätze und erzielte gleich sein erstes Tor, welches jedoch vom schwachen Schiri Kircher nicht anerkannt wurde. Eine weitere Möglichkeit, frischen Wind ins Spiel nach vorne zu bringen, ist immer noch Chunnly Pagenburg, der momentan vornehmlich beim kleinen Club in der Bayernliga spielt. Für Stammplätze in der Bundesliga sind weder Adler noch Pagenburg momentan weit genug, aber wenn die Misere im Sturm weiter anhält, ist es sicher keine schlechte Idee, die beiden Nachwuchskräfte öfter zum Einsatz kommen zu lassen - und dafür etablierte Kräfte einmal auf der Bank zu lassen.

Freitag, 31. August 2007

Schweres, aber machbares Los im UEFA-Cup

81

Keine leichte, aber angesichts der weiteren Konkurrenz (Villareal CF, Tottenham Hotspurs, AC Florenz, Ajax Amsterdam, Atletico Madrid etc.) durchaus machbare Aufgabe erwartet den Club in der 1. Runde des UEFA-Pokals. Heute Mittag wurde in Monaco der rumänische Pokalsieger Rapid Bukarest als Gegner des FCN ausgelost.
Der Club startet am 20.9. mit einem Heimspiel sein Comeback auf europäischer Ebene nach 19-jähriger Abstinenz. Das Rückspiel in Bukarest findet am 4.10. statt.

Donnerstag, 30. August 2007

Die Suche nach der verlorengegangenen Form

81

Seit dem Amtsantritt von Hans Meyer im November 2005 ging es beim Club stetig bergauf, doch nun durchlebt der FCN erstmals wieder eine kleine Krise. Schon übermorgen steht bei Energie Cottbus, der bilang erst einen mageren Zähler auf seinem Konto hat, eine richtungsweisende Partie an. Ein Sieg in Cottbus ist, wie auch zwei Wochen später zu Hause gegen Hannover 96, ohne Wenn und Aber Pflicht. Allerdings wird das Spiel gegen die Lausitzer, die nicht gerade für ihre Kreativität und ausgeprägte Spielkultur bekannt sind und gerne einmal mit einer 10-0-0-Taktik auflaufen, kein Selbstläufer werden, zumal einige wichtige Spieler auf Seiten des Club wahrscheinlich ausfallen werden. Angelos Charisteas, der in seinen bisherigen zwei Bundesliga-Einsätzen recht blass blieb und gegen Bremen von Joshua Kennedy mehr schlecht als recht ersetzt wurde, fehlt definitiv aufgrund seiner Verletzung am linken Sprungelenk. Hinter dem Einsatz von Lars Jacobsen (Leistenprobleme) steht ein großes Fragezeichen. Ebenso fraglich ist, ob der schmerzlich vermisste Javier Pinola, der am Mittwoch nach überstandener Oberschenkelzerrung wieder ins Mannschaftstraining einstieg und ohne den die letzte Saison so sichere Nürnberger Abwehr äußerst wackelig war, am Samstag schon dabei ist.
Weiterhin seine Orientierung sucht Marek Mintal, der momentan noch weit von der Form seiner besten Tage entfernt ist und gar um einen Stammplatz kämpfen muss. In gewisser Weise steht Mintal sinnbildlich für das gesamte Team: Von der Anlage her vielversprechend, aber derzeit mangelt es einfach an der letzten Konsequenz.
Nicht mehr für den Club spielen wird Petar Jelic. Der zuletzt an Carl Zeiss Jena ausgeliehene Stürmer wechselt mit sofortiger Wirkung zu OFK Belgrad. Weitere Zu- und Abgänge wird es bis zur Winterpause wohl nicht geben, es sei denn, Martin Bader zaubert noch vor Ablauf der Wechselfrist am morgigen Freitag ein Kaninchen aus dem Hut. Viel spannender wird morgen die Auslosung der 1. Runde des UEFA-Pokals. Dann entscheidet sich endlich, gegen wen der FCN am 20.9. und 4.10. seine Rückkehr auf die europäische Bühne bestreiten wird.

Sonntag, 26. August 2007

Saenko droht Sperre

81

Der im Spiel nicht geahndete Ellbogen-Check von Ivan Saenko hat ein Nachspiel. Als ob der Club momentan nicht schon genug Probleme hätte!

[UPDATE 28.8.]
Ivan Saenko wird nicht gesperrt. Der Bremer Daniel Jensen entlastete den Club-Spieler in seiner Aussage vor dem DFB-Kontrollausschuss vom Vorwurf, grob unsportlich gehandelt zu haben. Glück für Saenko und Hochachtung für den fairen Sportsmann Jensen!

Donnerstag, 23. August 2007

Was verpasst?

81

So, ich bin wieder zurück aus Spanien und habe dort nicht viel mitbekommen vom vergangenen Bundesliga-Spieltag. Allerdings weiß ich, dass der Club 2:1 gegen Rostock gewonnen hat. Was dabei auffällt ist, dass wieder kein Tor von einem Stürmer erzielt wurde. Offenbar hat Robert Vittek seine Ladehemmung aus der letzten Saison mit in die neue Runde gebracht und Angelos Charisteas scheint seine Buden vor allem bei Spielen der griechischen Nationalmannschaft zu machen. Aber solange andere treffen, ist das beinahe schon egal.

Am Samstag geht es nun zu Hause gegen Werder Bremen und da rechne ich fest mit dem ersten Heimsieg. Die Bremer sind momentan einfach dermaßen neben der Spur, dass ein Sieg schon beinahe Pflicht ist.

Montag, 13. August 2007

Was war gestern los?

81

Die erste Enttäuschung über die Auftaktpleite ist (fast) überwunden. Nun stellt sich aber die Frage, wie die 0:2-Niederlage gegen den KSC einzuschätzen ist. War es ein unnötiger Ausrutscher gegen einen ambitionierten Aufsteiger oder, wie es die Nürnberger Nachrichten sehen, der Auftakt zu einer Saison, in der es vorrangig um den Klassenerhalt geht? Lässt man das gestrige Spiel noch einmal Revue passieren, kommt man zu einem zwiespältigen Eindruck. Einerseits dominierte der FCN seinen Gegner streckenweise nach Belieben und erspielte sich eine Menge Torchancen. Andererseits wirkte der Club aber auch oft unorganisiert und konfus. Vor allem die Chancenauswertung kann nur als kläglich bezeichnet werden. Besonders Robert Vittek präsentierte sich ein weiteres Mal als absoluter Chancentod. Gerade die Situation in der 8. Minute, als er allein vor dem leeren Tor stand und es dennoch schaffte, den Ball irgendwie vorbeizuschießen, spricht Bände. Trotzdem - Vittek hatte zumindest seine Chancen, während seine Sturmpartner erschreckend blass blieben. Ivan Saenkos Anwesenheit auf dem Platz war quasi gar nicht zu bemerken und Angelos Charisteas knüpfte mit seiner glanzlosen Vorstellung an Bremer Zeiten an. Marek Mintal und Joshua Kennedy machten es zwar etwas besser, aber auch sie vergaben teils hundertprozentige Torchancen. Letzten Endes machte die Chancenverwertung gestern den Unterschied. Der KSC nutze seine wenigen Möglichkeiten routiniert aus - auch dank gütiger Hilfestellung des FCN. Vor dem 1:0 wurden die Karlsruher ab der Mittellinie kaum bedrängt und konnten so in aller Ruhe ihr Spiel aufziehen. Das 2:0 nach einem dicken Klops von Jaromir Blazek fiel dann kaum noch ins Gewicht, weil der Club wohl ewig hätte weiterspielen können, ohne ein Tor zu erzielen. Überhaupt Blazek: Wer jetzt lautstark nach Daniel Klewer ruft, übersieht, dass der Pokalheld zwar ein echter Elfmeterkiller ist, ansonsten aber viele Schwächen hat. Das Spiel gestern wurde nicht von Jaromir Blazek, sondern von der gesamten Club-Mannschaft verloren.
Am Samstag gibt es in Rostock eine neue Chance, aber mit der gestrigen Leistung dürfte es auch an der Ostsee ganz schwer werden. Das weiß auch Hans Meyer, der gestern im DSF prophezeite, dass “wir nicht als der hochapostrophierte Favorit nach Rostock fahren werden”. Zum Glück bin ich am Samstag im Urlaub und werde das Spiel nur am Rande mitbekommen - zu viel Aufregung ist schließlich auch nicht gut.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge


waldo - 13. Jun, 20:05
Heute gehts nach Bukarest
Eigentlich stimmt die Überschrift nicht so ganz,...
waldo - 4. Okt, 10:26
Edgar Geenen gestorben
Den Namen Edgar Geenen verbindet man als Club-Fan...
waldo - 1. Okt, 21:18
Drei Tore geschossen,...
Immerhin mit dem Toreschießen hat es geklappt,...
waldo - 29. Sep, 19:56
Warum eigentlich...
...beunruhigt es mich, dass Angelos Charisteas morgen...
waldo - 28. Sep, 18:29

Suche

 

Status

Online seit 3829 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Jun, 20:05

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


"Bella Jorge"
1.FCN
1.FCN - Auf dem Platz
1.FCN - Personalien
1.FCN - Spielplan
1.FCN - Statistik
1.FCN - Vor dem Spiel
Alltag
Aus aller Welt
Basketball-EM
Fußball
G8
In eigener Sache
Lauschangriff
Medien
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren