Donnerstag, 10. Mai 2007

Bitte vormerken

Am kommenden Donnerstag (17. Mai) ist die junge Norwegerin Hanne Hukkelberg zu Gast im Erlanger E-Werk.

Im Gepäck hat die 28-jährige ihr aktuelles, in Berlin aufgenommenes Album "Rykestrasse 68" und einen bunten analogen sowie digitalen Blumenstrauß aus Pop, Jazz, Bossa Nova und skandinavischer Volksmusik. Hingehen lohnt sich, weil Hanne Hukkelberg selbst mit weniger klassischen Instrumenten wie Reiseschreibmaschinen und Spülbürsten feine Musik machen kann, die sich ohne weiteres mit CocoRosie oder Björk messen lassen kann.

Beginn ist um 21 Uhr (Clubbühne), Karten kosten an der Abendkasse 15 Euro.

Vor dem letzten Heimspiel

81

Obwohl seit letztem Samstag feststeht, dass der Club kommende Saison auf jeden Fall im UEFA-Cup spielen wird, läuft es momentan nicht ganz rund. Grund genug also, sich schon jetzt um das Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart Sorgen machen zu müssen? Eigentlich nicht. Immerhin gilt es jetzt zunächst einmal, die letzten beiden Bundesliga-Partien möglichst erfolgreich hinter sich zu bringen. Übermorgen gastiert der in dieser Saison arg gebeutelte (und immer noch nicht zu 100% vor dem Abstieg gerettete) HSV. In der vergangenen Spielzeit siegte der FCN im Frankenstadion gegen einen damals wesentlich erfolgreicheren HSV durch Treffer von Saenko und Kießling sowie ein Eigentor von Wolf mit 2:1.
Bange sein muss dem Club, bei dem Gresko und Vittek weiterhin verletzt fehlen werden, also nicht. Wahrscheinlich sitzt Jawhar Mnari, der heute wieder am Mannschaftstraining teilnahm, am Samstag bereits wieder auf der Bank. Zum Saisonabschluss in Hannover könnte der Tunesier also wieder voll einsatzfähig sein.

Zum letzten Mal bei einem Heimspiel des 1.FCN werden übermorgen Raphael Schäfer (wechselt zum VfB Stuttgart), Markus Schroth (geht zu 1860 München), Thomas Paulus (wechselt nach Aue) sowie Ivica Banovic, Gerald Sibon und Dean Heffernan (alle drei erhalten keinen neuen Vertrag) dabei sein.

Während für Torwart Raphael Schäfer mit Jaromir Blazek von Sparta Prag bereits ein passender Ersatz gefunden wurde, tun sich die Verantwortlichen wesentlich schwerer dabei, Mittelstürmer Markus Schroth zu ersetzen. Überhaupt fehlen dem Club im Angriff etwas die Alternativen, was sich vor allem bei den langen Ausfällen von Marek Mintal und Robert Vittek bemerkbar machte. Für nächste Saison muss also noch mindestens ein neuer Stürmer her. Dieser wird aber nicht Klemen Lavric heißen. Der Duisburger war längere Zeit als Neuzugang im Gepräch, wird aber nun definitiv nicht kommen, da er laut Manager Martin Bader vom Spielertyp her zu sehr Robert Vittek ähnelt.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge


waldo - 13. Jun, 20:05
Heute gehts nach Bukarest
Eigentlich stimmt die Überschrift nicht so ganz,...
waldo - 4. Okt, 10:26
Edgar Geenen gestorben
Den Namen Edgar Geenen verbindet man als Club-Fan...
waldo - 1. Okt, 21:18
Drei Tore geschossen,...
Immerhin mit dem Toreschießen hat es geklappt,...
waldo - 29. Sep, 19:56
Warum eigentlich...
...beunruhigt es mich, dass Angelos Charisteas morgen...
waldo - 28. Sep, 18:29

Suche

 

Status

Online seit 4045 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Jun, 20:05

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


"Bella Jorge"
1.FCN
1.FCN - Auf dem Platz
1.FCN - Personalien
1.FCN - Spielplan
1.FCN - Statistik
1.FCN - Vor dem Spiel
Alltag
Aus aller Welt
Basketball-EM
Fußball
G8
In eigener Sache
Lauschangriff
Medien
Musik
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren